Sticken und Stricken

Stickmuster

Jede begeisterte Stickerin ist ständig auf der Suche nach neuen Stickmustern und ausgefallenen Motiven. Dabei sind beileibe nicht nur Tischdecken mit bunten Fäden zu versehen, sondern auch Handtücher, Taschentücher, Kissenbezüge und Kinderkleidung. Dies sind nur einige Beispiele für dieses Hobby, bei dem der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Fragen zum Thema Stricken oder Sticken? Tauschen Sie sich kostenlos in unserem neuen Forum aus!



Nie mangelt es an Arbeit und Ideen, dabei kann sich eine Hobby-Stickerin von fertigen Stickmustern leiten lassen, sie kann aber auch nach eigenen Motiven gestalten, wenn sie über ein Mindestmaß an künstlerischer Begabung verfügt. Auf diese Art ist es möglich, ganz individuelle Geschenke zu kreieren, die der Empfänger mit Sicherheit noch nicht besitzt. Aber auch das eigene Heim profitiert von diesem handwerklichen Geschick, weil von eigener Hand gearbeitete Dinge die Gemütlichkeit steigern und für eine ganz eigene Note im Haushalt sorgen. Stickmuster gibt es in so zahlreichen Variationen, dass auch die fleißigste Stickerin immer wieder neue Varianten entdecken kann. Eines der beliebtesten Motive sind Blumenmuster in allen möglichen Ausführungen, sie wirken sowohl im Kreuz-, im Platt- als auch im Stielstich. Alle Blumen können naturgetreu nachgestickt werden, man kann so beispielsweise Tischdecken für verschiedene Jahreszeiten anfertigen, indem man Frühlings-, Sommer- oder Herbstblumen aufstickt. Im Winter eigenen sich Christrosen oder Weihnachtssterne als Stickvorlage. Auch das Weihnachtsfest fällt in diese Jahreszeit, und zu diesem Anlass wird besonders gern gehandarbeitet. Weihnachtstischdecken wirken durch glitzernde Garne und wunderschöne Motive besonders festlich. Es werden Schneelandschaften nachgestaltet, Engel und Sterne zieren Decken und Kissen oder gestickte Nikoläuse und Rentiere machen sich auf, die Kinder zu beschenken. Außer Weihnachten gibt auch das Osterfest Gelegenheit, passende Accessoires zu besticken. Hier sind Hasen, bunte Eier und Hühner neben Osterglocken die beliebtesten Stickmotive.

Es gibt aber auch ganz anders geartete Stickmuster. Sternzeichensymbole lassen sich gut nacharbeiten und geben so schlichten T-Shirts eine persönliche Note. Man kann damit natürlich auch Taschentücher oder Stirnbänder verzieren. Ebenso eigenen sich Buchstaben gut als Stickvorlage, so kann man beispielsweise auf Kinderpullovern den Namen des kleinen Lieblings verewigen. Kleine Mädchen freuen sich riesig über solcherart bestickte Puppenkleidung.

Sehr interessant sind alte Stickmuster, die in die heutige Zeit überliefert wurden. Fast jede Nation hat hier ihre ganz eigenen Stil- und Farbrichtungen. Diese Stickarbeiten haben einen besonderen Reiz und wirken sehr edel. Sie bereichern das eigene Zuhause und geben besonderen Festen eine noch feierlichere Note. Derart ge- schmückte Stickmustertücher sind hübsch eingerahmt ein ausgefallener Wandschmuck. Holländische und norddeutsche Motive sind allgemein sehr verbreitet, auch dänische und süddeutsche Stickmuster werden häufig nachgestickt. Abgesehen von den ländlichen Mustervariationen werden auch Biedermeiermuster gern nachgestaltet. Sie vermitteln das Flair von heiler Welt und mustergültiger Ordnung, das ein gemütliches Heim durchaus bereichert. Im Grunde ist es egal, welche Stickmuster man bevorzugt, selbst gestaltete Handarbeiten sind immer etwas ganz Besonderes und sorgen in jedem Zuhause für eigenen Stil und Gemütlichkeit, denn eine liebevoll hergestellte Stickerei färbt auf ihre Umgebung ab.


Navigation:

Startseite
Shop
Tischdecken besticken
Stricken für Anfänger
Häkeln
Topflappen häkeln
Muster zum Sticken
Kreuzstich
Sticken
Stricken
Sticken Kurse
Sticken lernen
Stricken lernen
Sticken Vorlagen
Strickmuster
Stickmuster
Stricknadeln
Sticknadeln
Sticken Anleitung
Stricken Anleitung
Pullover stricken
Mütze stricken
Socken stricken
Handschuhe stricken
Impressum