Sticken und Stricken

Stricken Anleitung

Das Stricken dient zur Produktion von Maschen durch den Gebrauch von üblicherweise zwei Nadeln. Das Endprodukt (Gestrick) ist einem Gewebe ähnlich, allerdings nicht so feinmaschig und größenteils durchsichtiger.

Fragen zum Thema Stricken oder Sticken? Tauschen Sie sich kostenlos in unserem neuen Forum aus!



Beim Handstricken, dass in dieser Anleitung erklärt wird verwendet man Garntypen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Naturfasern wie Baum-, Schafswolle oder Seide aber auch Kunstfasern können verwendet werden. Zu Beachten ist hierbei, dass die meisten Kunstfasergarne eine deutlich höhere Elastizität haben als Naturfasern und sich daher besser in Produkten verstricken lassen die dehnbar sein müssen. Weit verbreitete Werkzeuge sind Stahl-, Holz oder Kunststoffnadeln die am Ende leicht gespitzt sind und mit einem kleinen Kranz oder Buckel versehen sind. Dem sogenannten Maschenstopper. Weniger verbreitet sind Elfenbeinnadeln, da diese meistens preislich deutlich über den in Massenproduktion hergestellten Stricknadeln liegen. Ein wichtiges Thema beim stricken ist die Fadenhaltung. Dabei gibt es mehrere Systeme.

Die hier beschriebene ist jedoch die am weitesten verbreitete Variante. Dabei wird, ausgehend davon, dass der strickende Rechtshänder ist, der Faden von der Innenseite der Hand zwischen dem kleinem- und dem Ringfinger auf die Handrückenseite geführt und mit dem kleinen Finger fixiert. Danach wird der Faden zwischen Zeigefinger und Daumen geführt und zwei- bis dreimal um den Zeigefinger gewickelt. Hierbei ist zu beachten, dass der Faden sich keinesfalls kreuzen darf. Als nächstes behandeln wir in dieser Anleitung zum stricken den Kreuzanschlag, da dieser der geläufigste ist und sich für die meisten Muster eignet. Zu Anfang bildet man eine Knotenschlinge die über beide Stricknadeln geführt wird. Dann bildet man mit Daumen und dem darüber geführten Faden eine Schlaufe unter der die Nadeln durchgeführt werden. Nun wird der Faden vom Zeigefinger mit den Spitzen der Nadeln aufgenommen und durch die so entstandene Schlinge am Daumen geführt. Die Schlaufe wird nun an die Nadeln abgegeben und durch Bildung einer weiteren Schlaufe am Daumen festgezogen.

Rechte und Linke Maschen ähneln sich sehr. Der einzige Unterschied liegt in der Lage des Fadens und der verwendeten Nadel. Bei der rechten Masche liegt der Faden hinter der Nadel und man sticht mit der rechten Nadel von vorne nach hinten. Bei der rechten Masche liegt der Faden vor der linken Nadel und man sticht von rechts nach links durch die Masche. Bei Beiden Vorgängen bildet sich eine Schlaufe die dann auf die andere Nadel abgegeben werden kann. Das Abketten bildet den Abschluss dieser Anleitung und der Strickarbeit. Beim abketten werden zunächst zwei Maschen auf die rechte Nadel gestrickt und mit der linken Nadel die erste Masche eingestochen. Diese wird dann über die zweite gelegt. Am Ende muss nur noch der Faden durchgezogen und abgeschnitten werden. So bildet sich ein Abschluss der elastisch bleibt.


Navigation:

Startseite
Shop
Tischdecken besticken
Stricken für Anfänger
Häkeln
Topflappen häkeln
Muster zum Sticken
Kreuzstich
Sticken
Stricken
Sticken Kurse
Sticken lernen
Stricken lernen
Sticken Vorlagen
Strickmuster
Stickmuster
Stricknadeln
Sticknadeln
Sticken Anleitung
Stricken Anleitung
Pullover stricken
Mütze stricken
Socken stricken
Handschuhe stricken
Impressum